Deutsch-Tschechischer Nachbarschaftstreff in Cinovec

15. August 2021 – es ist Sonntag und wir sind zu Gast in Cínovec (Böhmisch Zinnwald) an der Katholischen Kirche „Maria Himmelfahrt“. Cínovec, ein Ortsteil der Stadt Dubí, begrüßte uns auf dem Erzgebirgskamm mit strahlendem Sonnenschein zu diesem Feiertag. Vor und nach...

mehr lesen

Zu Besuch im Grünen Klassenzimmer

Nun endlich, ist die persönliche Kontaktaufnahme zu den Eigentümern der Wildapfelbäume wieder gestattet und wir können die Gespräche und Markierungsarbeiten an den Wildapfelstandorten fortsetzen. Heute waren wir im Gimmlitztal, bei Dr. Konrad Knauthe vom Förder- und...

mehr lesen

Infostand auf dem Naturmarkt Schellerhau

Am Sonntag dem 04.07.2021 nutzten auch wir die Gelegenheit unser aktuelles Projekt den zahlreichen Besuchern vom Gartenfest & Osterzgebirgischen Naturmarkt in Schellerhau vorzustellen. Nach langer Zeit war es endlich wieder einmal möglich sich in der...

mehr lesen

Testlauf Wildobstwanderung

Vorbereitung themenbezogener Wildobst-Wanderung am Geisingberg abgeschlossen Am Donnerstag, den 9. Juni 2021, trafen wir uns zu einer Art Probelauf, um unsere im Herbst geplante „Kleine Wildobstwanderung am Geisingberg“ noch einmal abschließend beurteilen zu lassen....

mehr lesen

Markierung stoppt Harvester

Der Wildapfelbaum, um den es hier geht steht bei Bärenhecke und hat eigentlich einen optimalen Standort. Sein Lebensraum ist am Waldrand mit Blick ins Müglitztal und zu seinen Füßen erstreckt sich eine Hangwiese, die von Rindern im Sommer beweidet wird. Es ist noch...

mehr lesen

Wissenschaft – regionale Köstlichkeiten – Artenschutz

Ein Blick 10 Jahre zurück.Februar 2011: Die Endphase unseres großen Wild-Apfelprojektes  „Erhaltung von Malus sylvestris unter in-situ Bedingungen im Osterzgebirge“ brach an. Die sehr vielseitigen Arbeitsaufgaben sollten nach vierjähriger Projektlaufzeit im Juli 2011...

mehr lesen

Wildapfel & Co im winterlichen Zauber

Zum Jahreswechsel hat der Winter nun auch im Osterzgebirge Einzug gehalten. In den oberen Kammlagen hatte sich durch den gefrorenen Nebel eine dicke Raureifschicht gebildet. Ein wunderschönes, fast schon geheimnisvolles Bild, aber eine teilweise zu schwere Last für...

mehr lesen